Zum Inhalt springen

IMBA. Pioniere in der Biomedizin.

Forschung erfordert Einsatz

Setzen auch Sie sich ein! Machen wir uns stark für die Medizin von morgen!

Das IMBA ist das größte Institut der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und ist zum überwiegenden Teil staatlich finanziert. Private Unterstützung und Zusatzfinanzierungen sind jedoch in Zeiten stagnierender Forschungsbudgets dringend notwendig, um die hohe Qualität des Forschungsbetriebs zu gewährleisten und Wachstum, Stabilität und Weiterentwicklung zu sichern. Die Rekrutierung von SpitzenforscherInnen aus aller Welt ist essenziell,damit sich das IMBA auch weiterhin in einem international extrem wettbewerbsstarken Umfeld erfolgreich behaupten kann.

Seit 2007 betreibt das IMBA daher Fundraising-Aktivitäten und kooperiert mit Unternehmen und Privatpersonen, denen es ein Anliegen ist, die Forschung vorwärts zu bringen. Auch Sie können ein Förderer werden! Nähere Informationen zu unseren aktuellen Forschungsprojekten finden Sie hier.


„In der Spitzenforschung ist Zeit der entscheidende Faktor. Nur wer als erster die neuesten Entdeckungen und besten Ergebnisse präsentieren kann, steht im Wettbewerb der Ideen ganz vorne!“

Michael Krebs

Kaufmännischer Direktor

3 gute Gründe, um sich für´s IMBA stark zu machen:

  • Ergebnisse aus der Forschung von heute können uns alle betreffen. Sie haben Einfluss auf unsere Gesundheit von morgen. Und auf die unserer Kinder, Enkelkinder und Patenkinder! Forscher am IMBA wollen Krankheiten heilen. Sie arbeiten daran, die komplexen Mechanismen dahinter zu entschlüsseln und damit neue Therapien und Medikamente zu ermöglichen.

  • Mitgestalten können & Sinnvolles bewirken. Durch privates Engagement kann schnell und flexibel auf neue Anforderungen reagiert werden. Auch ein kleinerer Beitrag zeigt oft eine große Wirkung, zB durch die Ermöglichung von Stipendien für begabte Studierende, das Sponsoring von Veranstaltungen oder Publikationen, die Erkenntnisse der Forschung der interessierten Öffentlichkeit vermitteln oder die Anschaffungen neuer Geräte und Technologien. Sinnvolles Engagement in die Forschung verschafft auch dem Förderer ein Erfolgserlebnis. 

  • Teilnehmen & Netzwerken. Förderer und Kooperationspartner des IMBA sind gut informiert. Sie erhalten aktuelle Informationen aus der Forschung, Einladungen zu interessanten Veranstaltungen, Kontakt zu Spezialisten und können sich mit Gleichgesinnten vernetzen. Für Unternehmen gibt es zudem eine Bandbreite an attraktiven Möglichkeiten, Ihr Unternehmen als Kooperationspartner des IMBA zu präsentieren.


Seien Sie dabei! Machen Sie sich stark für das IMBA! Als Privatperson oder als Unternehmen. 
Wir erarbeiten mit Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot basierend auf Ihren Interessen.

Thomas Zlabinger, MBA

Kontaktieren Sie

Thomas Zlabinger, MBA

+43-1-79044-4405

Mag. Sylvia Weinzettl

Kontaktieren Sie

Mag. Sylvia Weinzettl

+43-1-79044-4403

 

Förderer und Kooperationspartner des IMBA

Wir freuen uns über die Unterstützung zahlreicher Förderer und Kooperationspartner und danken ihnen für ihren Einsatz:

Unternehmen

Technologie Sponsoren

IMBA Privatförderer

Anonyme Großspenderin
Elsa Barsanti-Eichinger
Peter Brabeck-Letmathe
Martina Hofstetter
S. D. Fürst Hans-Adam II. von und zu Liechtenstein
S. D. Prinz Max von und zu Liechtenstein
Prof. Dr. Josef Penninger
Dr. Frederik G. Pferdt
Dr. Hans Michel Piëch
Wolfgang Rosam & Freunde
Christian Schmiderer
Prof. Dr. Erich W. Streissler
Mag. Andreas Treichl
Alle Spender des „Diamond-Blackfan-Anämie“ Forschungsprojekts

Das IMBA-Förderkomitee

Das IMBA Förderkomitee wurde im April 2007 ins Leben gerufen und berät und unterstützt Management und Fundraising Team des IMBA bei der Einwerbung von Fördermitteln aus privater Hand.

Gründungsmitglieder

Dr. Wolfgang Schüssel (Vorsitzender)
Dr. Hannes Androsch
Prof. Dr. Carl Djerassi († 2015)
Dr. Maximilian Eiselsberg
KR Dr. Erich Hampel
S. D. Prinz Max von und zu Liechtenstein
KR Dr. Ludwig Scharinger


"Am IMBA spielt sich etwas Spannendes ab, da sind faszinierende Entwicklungen, die gerade in Österreich einen guten Boden haben und unser Land weiterbringen. Die Forschung, die am IMBA passiert, hat weit über Österreich hinaus Bedeutung."

Dr. Wolfgang Schüssel

Bundeskanzler a.D., Vorsitzender des IMBA-Förderkomitees

Weitere Mitglieder

Dagmar Grimus-Leitgeb, MA, MAS
Henrik Herr
Mag. Markus Kraetschmer
Dr. Wilfried Krebs
Philipp Mertl
Mag. Wilfried Opetnik
Dr. Heinrich Schaller
Christian Schmiderer
Mag.a Ursula Simacek
Mag. Karin Singer-Golliasch, MAS
Mag. Constantin Veyder-Malberg
Robert Zadrazil
Ing. Andreas Zima

Spenden bei besonderen Anlässen

Bei besonderen Anlässen wie z. B. Geburtstagen, Jubiläen, Weihnachtsfeiern, Wein-Versteigerungen, Punschständen oder Verabschiedungen werden die Gäste bzw. Teilnehmer ersucht, anstatt Geschenken, Blumen oder Kränzen eine Spende an ein IMBA Forschungsprojekt zu leisten. Durch solche privaten Initiativen flossen bisher bereits mehrere zehntausend Euro in die IMBA-Herz- und Krebsforschung sowie in das DBA-Projekt.

Fundraising Dinner

Am 15.11.2018 findet in den Sofiensälen in Wien das zweite IMBA-Fundraising-Dinner statt, in diesem Jahr zugunsten des DBA-Forschungsprojekts

Hier finden Sie den Nachbericht des Fundraising Dinner 2017 zum Thema Herzforschung.